Massagen

Berührungen zu empfangen, die viel tiefer gehen, als nur die Muskulatur zu entspannen, Wohlfühlen bis zur Tiefenentspannung, da nicht nur der physische Körper, sondern auch die Energiekörper mit in den Prozess einbezogen werden. Aus der Indischen und Chinesischen Tradition sind solche Massagetechniken überliefert und weiterentwickelt worden, so dass ich Ihnen ein kleines aber feines Repertoire von Massagen anbieten kann, die nicht nur den Körper sondern auch Geist und Seele erreichen und deshalb eine erstaunliche Wirkung entfalten können.

Ayurvedische Rückenmassage

Sie arbeitet unter der Schmerzgrenze und mit Griffen und Strichen, die in den europäischen Massageformen eher unbekannt sind und hilft die Rückenmuskulatur auszugleichen und zu harmonisieren. Dies kann auf sanfte Weise Verspannungen und Verhärtungen bis in die Tiefe des Gewebes auflösen, ohne sich im Nachhinein zu fühlen, als hätte man Muskelkater.

Tao-Massage

Ihr Charakter ist rein energetisch gemeint, auch wenn sinnliche Elemente enthalten sind. Sie folgt von Anfang bis Ende energetischen Prinzipien im Körper, die der traditionellen chinesischen Meridianlehre entnommen sind und kann somit ganz sanft Blockaden und alte Erinnerungen in den Zellen lösen. Der Körper wird liebevoll in seiner Energiehülle berührt, angeregt und harmonisiert. Somit schafft sie einen Weg zu einer kraftvollen Zentrierung und einer ruhigen Lebensfreude.

Intuitive Massage

Sie folgt ganz dem Moment und dem was der Körper der Empfängerin oder des Empfängers erzählt. Wie eine Reise ohne festes Ziel wird sie von der Eingebung dessen was gerade ist, bestimmt. Deshalb gibt es keine feste Choreographie, sondern nur die Intuition, aus der die Griffe und Striche entstehen dürfen. Ein tiefes Loslassen und Hingabe und damit sehr tiefe Entspannung können so entstehen, wenn keine Erwartung den Blick auf die Wirklichkeit verstellt.

Neotantra-Massage

Eine sinnliche Erfahrung bei der „alles darf – aber nichts muss“, wie eine der Grundregeln des Neotantra lautet. Kein Bereich des Körpers wird ausgespart, alles darf berührt und diese Berührung genossen werden. Allerdings findet zwischen Gebendem und Empfangendem kein Austausch statt. So kann sich die/der Empfangende ganz auf ihre/seine Empfindungen einlassen und auf eine Entdeckungsreise gehen, welche sinnlichen und/oder energetischen Erlebnisse der Körper bereithält.